Veranstaltungen trotz Corona

Liebe Hebammen,

die aktuelle Lage lässt eine zuverlässige Planung unserer Veranstaltungen leider nicht zu. Die unten genannten Veranstaltungen haben wir der Situation angepasst und hoffen, dass sie wie geplant auch stattfinden können.

Da die Situation rund um Corona aktuell nicht planbar ist, bitten wir um Verständnis, dass es zu kurzfristigen Absagen oder Verschiebungen der Veranstaltung kommen kann.

Wir wünschen allen Kolleginnnen eine gesunde und entspannte Zeit und freuen uns schon darauf, Sie/Euch bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Das Team der Hebammenzentrale Hannover


Selbstfürsorge und unsere „seelische Widerstandskraft“

Auch Hebammen brauchen Selbstfürsorge! Am 15.06.2022 findet von 16 bis 19 Uhr eine Veranstaltung zu diesem Thema statt.

Unter Selbstfürsorge verstehen wir, die eigenen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Grenzen wahrnehmen und berücksichtigen zu können, mit sich selbst gut umzugehen, sich zu schützen und zu „pflegen“. Leider ist uns dies nicht selbstverständlich in die Wiege gelegt, die meisten von uns müssen sich diese Selbstfürsorge im Lauf des Lebens erst wieder angewöhnen oder gar erarbeiten.
Resilienz ist die Kraft, die uns hilft auf Krisen und Störungen zu reagieren und nach einem Schock, Trauma oder auch kleinen Stolpersteinen im Alltag möglichst unbeschadet und schnell zu einem Zustand von Zufriedenheit und Wohlbefinden zurückzukehren.

Wir werden an diesem Nachmittag Theoretisches zu diesen Themen erfahren, aber auch ein paar praktische Übungen lernen, die uns helfen können, besser für sich selbst zu sorgen. Wir werden Strategien und Werkzeuge kennenlernen, die uns unterstützen widerstandsfähiger zu werden. Wir werden uns austauschen und neue Inspirationen und Impulse erfahren.

Angelika Voß vom Frauen- und MädchenGesundheitsZentrum Region Hannover e. V. leitet diese Veranstaltung.
Die Fortbildung ist kostenlos. Die Kursgebühr wird von der Region Hannover übernommen.
Um Anmeldung wird gebeten, die Plätze sind begrenzt.

Diese Fortbildung wird in Präsenz unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln in Räumen der Region Hannover stattfinden.

Wir bitten Euch um Eure Anmeldung bis zum 08.06.22.
 

 


„Kinder- und Hospizarbeit" – Ein interdisziplinärer Austausch mit dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hannover am 20.06.2022 von 16:00-18:00 Uhr

Mehr als 50.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland haben eine Erkrankung, an der sie vorzeitig sterben müssen. Der Ambulante Kinder – und Jugendhospizdienst Hannover unterstützt betroffene Kinder und ihre Familien auf diesem Weg.

Auch wir Hebammen kommen in Kontakt mit Familien, die ein Kind mit geringer Lebenserwartung bekommen. Sie zu begleiten kann auch Teil unserer Arbeit sein. Wie können die Zeit zwischen ins Leben kommen und verfrüht aus ihm gehen multiprofessionell begleitet werden? Hierzu wollen wir uns mit Frau Radon und Frau Schröder vom Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst  Hannover am 20. Juni 2022 in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr austauschen und Impulse bekommen, wie eine professionelle Begleitung in einer so besonderen Situation gut gelingen kann.

Die Fortbildung wird in Präsenz unter Einhaltung der aktuellen Coronaregeln in Räumen der Region Hannover stattfinden. Wir bitten um Eure Anmeldung bis zum 13.06.2022.


"Was sollte ich als Hebamme über Adoption wissen?" am 19.09.2022 von 09:00-12:00 Uhr

Wie läuft eigentlich eine Adoption ab? Wie sind die rechtlichen Rahmenbedingungen? Was kann ich als Hebamme zu einem guten Adoptionsprozess beitragen?

Am 19.09.2022 wird uns Christina Gerber von der Region Hannover uns zum Thema Adoption informieren.
Was sind die rechtlichen Rahmenbedingungen einer Adoption, sowohl für die leiblichen Eltern als auch für die Adoptiveltern? Welche besonderen Bedarfe haben leibliche Eltern, die sich mit dem Gedanken tragen ihr Kind zur Adoption frei zu geben bzw. Adoptiveltern, die im Rahmen der Adoptionspflege ein Kind bei sich aufgenommen haben?
Was kann im Sinne der späteren Biografiearbeit mit dem Kind wichtig und hilfreich sein? Wo sind Schnittstellen und Kooperationen zwischen Adoptionsvermittlungsstellen und Hebammen? Auf alle diese Fragen werden wir an diesem Vormittag eine Antwort bekommen.

Die Veranstaltung wird in Präsenz unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln in den Räumlichkeiten der Region stattfinden.
Anmeldungen nehmen wir bis zum 12.09.2022 entgegen.


Reanimationsfortbildung für Hebammen am 16. Dezember 2022 von 10:00 - 14:00 Uhr

Reanimation ist eine regelmäßige Pflichtfortbildung für Hebammen

In regelmäßigen Abständen müssen Hebammen ihre Kenntnisse rund um Erste Hilfe und Reanimation auffrischen - ein entsprechendes Angebot gibt es in Zusammenarbeit mit dem DRK Hannover am 16.12.2022 in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr.
Ein/e Referent*in des DRK wird uns durch diese Stunden begleiten und das Neueste rund um Wiederbelebungsmaßnahmen bei Säuglingen und Erwachsenen vermitteln.
Die Fortbildung findet in den Räumlichkeiten des DRK in der Apollostraße 2 in Ronnenberg - Empelde statt. 

Die Fortbildung ist nicht kostenlos. Die Kursgebühr wird auf die Anwesenden zu gleichen Teilen umgelegt. Die Kosten können in der Hebammenzentrale erfragt werden.
Um Anmeldung bis zum 02.12.2022 wird gebeten, die Plätze sind begrenzt.
Die Stunden können auf die Fortbildungspflicht für Hebammen angerechnet werden.