Aktuelles

Freie Kursplätze für Geburtsvorbereitung mit Partner*innen am Wochenende in Sehnde

Geburtsvorbereitungskurs mit Partner*innen-Wochenende (ab dem ersten Kind, gern aber auch für erfahrene Eltern)

Kurszeiten:

Samstag und Sonntag, den 13. und 14.07.24. Am Wochenende finde die Kursstunden tagsüber statt. 

Genaue Zeiten können bei der Kursleitung erfragt werden. 

Weitere Kursstunden am Dienstag, den  16.07.24 von 17-19 Uhr 

Gerne können Sie die Kursleitung Frau Janette Fromm telefonisch kontaktieren unter 

0176 28 52 60 57 oder über die  Website www.hebammen-zeit.de.

 

 

Hitzebelastungen in der Schwangerschaft: Tipps für werdende Mütter

Warum ist Hitze während der Schwangerschaft problematisch?

Während der Schwangerschaft steigt die innere Wärmeproduktion der werdenden Mutter an, sowohl durch den Stoffwechsel des heranwachsenden Kindes als auch durch die natürliche Gewichtszunahme. Eine zusätzliche äußere Hitzeeinwirkung über längere Zeit beeinflußt die Wärmeregulation des Körpers. Das Blutvolumen im Körper wird umverteilt, damit die Hitze über die Haut abgeleitet werden kann. Dadurch können wichtige Organe, wie zum Bespiel die Gebärmutter, nicht ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Studien aus verschiedenen Ländern haben gezeigt, dass Hitzewellen im Zusammenhang mit dem Auftreten von vermehrten Schwangerschaftskomplikationen stehen und das Risiko für Frühgeburtlichkeit und Totgeburten steigt. Ebenso gibt es wissenschaftliche Hinweise, dass hohe Umgebungstemperaturen mit möglichen kindlichen Fehlbildungen und einem niedrigen Geburtsgewicht verbunden sind.
 

Was können Sie tun?

Durch die Beachtung einfacher Empfehlungen können schwangere Frauen jedoch sich und ihr Baby gut schützen. Es ist wichtig, auf die Bedürfnisse des eigenen Körpers zu hören und bei Bedarf das Gespräch mit der Hebamme oder der betreuenden Ärzt*in zu suchen.

Empfehlungen für werdende Mütter, um sich vor Hitze zu schützen: 
 

Viel trinken
•    in regelmäßigen Abständen trinken, auch ohne Durst (mindestens 2 Liter pro Tag) 
•    erfrischende kalte Speisen genießen, z.B. Obst, Gemüse, Salat

Körper kühlen
•    kühl duschen und baden
•    kühle Arm- und Fußbäder
•    feuchte Tücher und Wasserspray
•    luftige Kleidung tragen und atmungsaktive Stoffe wählen (Bsp. Baumwolle)
•    Anstrengung vermeiden
•    Schlafraum nachts und früh morgens belüften

Aufenthaltsorte wählen 
•    suchen Sie kühlere Orte auf (klimatisierte Räume, schattige Plätze)
•    vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung
•    regelmäßig Sonnencreme (ab LSF 30) auftragen
•    Kopfbedeckung und Sonnenbrille mit UV-Schutz
•    regelmäßige Ruhepausen einhalten
•    Planen Sie Ihre Erledigungen in den Morgen- oder Abendstunden

Weitere Informationen finden Sie auf hannover.de/Hitze.

Notruf Mirjam startet Online-Austauschgruppe für Mütter mit postpartalen Depressionen, Väter und Angehörige.

Die Geburt eines Kindes verändert alles im Leben - für die Mutter ebenso wie den Vater und Angehörige. In der Schwangerschaft entwickeln sich viele Vorstellungen über die Zeit nach der Geburt, wie es sein wird, das Baby endlich in den Armen zu halten, voller Glück und innerster Verbundenheit. Häufig stellen sich diese Gefühle aber nicht so ein. Viele Mütter fühlen sich unsicher mit der neuen Situation, einsam oder überfordert. Gepaart mit der Angst, etwas falsch zu machen oder Schlaflosigkeit entwickeln rund 10 Prozent der Mütter Anzeichen von postpartalen Depressionen.

Ab Mai dieses Jahres können sich betroffene Frauen für eine Austauschgruppe bei Notruf Mirjam anmelden. Das Angebot läuft zunächst online und findet zweimal monatlich statt. Mittelfristig sind auch Präsenzgruppen geplant. Betreut wird das Angebot von qualifizierten Psychologinnen und Sozialpädagoginnen.

Zudem werden Gruppen für Väter eingerichtet, die sich zweimal im Monat austauschen können. Diese werden in Kooperation mit „mannigfaltig e.V.“, einer Einrichtung für Männer-und Jungenarbeit in Hannover, geleitet. Das Angebot für Angehörige soll einmal im Monat stattfinden und wird ebenfalls professionell begleitet.

Interessierte können sich direkt bei der Koordinatorin von Notruf Mirjam, Judith Rohde, anmelden. Mailadresse: judith.rohde@notruf-mirjam.de. oder telefonisch unter 0511/ 3604-232.

Betroffene Väter melden sich bitte über Mannigfaltig an. Mailadresse: info@mannigfaltig.de oder telefonisch unter 0511/4582-162 (AB).

Die Angebote werden von der Region Hannover gefördert und sind kostenfrei.

Neue Sprechstunde in Isernhagen und in der Wedemark

Darf das so sein? Mache ich das richtig? Was muss ich beachten? Wie geht es noch besser? Ist das normal? Was muss vorbereitet sein?

Frauke Bohlmann bietet eine kostenlose und offene Hebammensprechstunde an, in der all diese Fragen gestellt werden können.

  • ALTWARMBÜCHEN Familienzentrum St. Margarete In der Wietzeaue 2 30916 Isernhagen Montag 10:30-12:00 Uhr 
  • WEDEMARK im Gilborn 6 30900 Wedemark Mittwoch 10:30-12:00 Uhr

Beikostkurse online in der MHH

Ziel des Kurses ...

... ist es, den richtigen Zeitpunkt des Abstillens und damit die Einführung von Beikost individuell für Mutter und Kind vorzubereiten. Folgende Fragen werden geklärt:

  • Wann ist das Baby bereit für Beikost?
  • Welche Methode zur Einführung wird verwendet?
  • Welche Lebensmittel und welche Mengen sind sinnvoll?
  • Wie bereitet man die Lebensmittel richtig zu?
  • Wie vermeide ich Verlustängste beim Baby?

    Die Kursgebühr in Höhe von 16,50 € ist grundsätzlich selbst zu tragen, die Abrechnung der persönlichen Stillberatung erfolgt im Rahmen der Krankenkassenleistungen.

    Beikost online freitags 1x 09.30 – 11.30 Uhr
    5303 12.07.2024
    5304 11.10.2024
    5305 06.12.2024

    Anmeldung über die Elternschule der MHH telefonisch unter 0511 532 6682 oder per Mail

Hebammensprechstunde in Garbsen

In der Beratungsstelle für Erziehungs- und Lebensfragen in Garbsen werden an zwei Tagen in der Woche Termine für Schwangere, Mütter und Babys angeboten. 

Hier können individuelle Fragen rund um die Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett gestellt werden. 

Themen wie Stillen, Gewicht, Schlaf, sowie Ernährung und Pflege eines Säuglings oder Kleinkindes können hier mit einer Hebamme im Einzelgespräch besprochen werden.

Die Einzelgespräche sind vertraulich und kostenlos.

Termine können unter 05137 73857 vereinbart werden.

 

Plakat Kursangebot Sehnde

Neues Angebot in Sehnde

Neues Angebot in Sehnde

 

Hebamme Janette Fromm bietet ab sofort Kurse zur Geburtsvorbereitung und Rückbildungsgymnastik in Sehnde an.

 

Für nähere Infos und Anmeldung:

https://www.hebammen-zeit.de/leistungen/kurse/

Logo Hebammenpraxis Suedstadt

Stilltreff

Jetzt neu, jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat zwischen 13:15 und 14:45 Uhr

Ob Brust, Flasche oder beides, ob schwanger oder Langzeitstillende. Hier im Südstadt-Stilltreff seid ihr herzlich willkommen. Wir treffen uns zum wertschätzenden Austausch und entspannter Runde, begleitet durch unsere Stillspezialistin.

Anmeldung und Kosten
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
10,00 € pro Treffen

Nächste Termine

05. und 19.06.2024

 

LOGO der Hebammenpraxis Südstadt

Stillvorbereitungskurs in der Hebammenpraxis Südstadt

Stillen ist die natürlichste Sache der Welt, jedoch nicht ganz so intuitiv wie vielleicht gedacht. Damit der Start auch gut gelingt, ist Vorbereitung und Wissen rund ums Stillen und die erste Zeit nach der Geburt hilfreich. Der Kurs bereitet Sie auf eine gelungene Stillbeziehung vor. Es wird Ihnen gezeigt, worauf es beim Stillen ankommt, welche besondere Bedeutung ein gelungener Stillstart hat und wie Sie entspannt und hoffentlich ohne Schmerzen, Milchstau und wunde Mamillen durchs Wochenbett kommen.


Dauer ca. 3 Stunden
Kursgebühr
Einzelperson: 45,00 €
Paar 60,00 €

Anmelden können Sie sich direkt über die Homepage oder telefonisch unter: 0511-31061277
 

Plakat Vätertreff Hannover Linden

Vätertreff mit Kindern bis 2 Jahren in Hannover Linden

Seit dem 1.6.2023 findet donnerstags von 15:30 - 17:00 in der AWO Familienbildung der Vätertreff mit Kindern bis 2 Jahren in Hannover Linden in der Deisterstraße 85A in 30449 Hannover statt.

Weitere Infos bekommt man direkt bei mannigfaltig oder per E-Mail.

Flyer von Notruf Mirjam

Ein Baby und jetzt?

Notruf Mirjam hilft

  • in finanziellen Notlagen
  • gibt Tipps zur Wohnungssuche
  • informiert euch über Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit Baby
  • stellt Kontakt zu anderen Paaren her
  • bespricht, wie es mit Schule und Ausbildung weitergehen kann

Kontakt: Notruf Mirjam, Friedrichswall 17, 30159 Hannover; E-Mail, Telefon: 0511-3604232 oder über Whatsapp: 0160-99 690 966

Podcast "Chancenreich" ist online!

Der neuer Podcast „Chancenreich“ für (werdende) Familien ist ab sofort online!

Welche Möglichkeiten gibt es für Familien, sich unkompliziert beraten oder begleiten zu lassen?

Welche Angebote gibt es in der Region Hannover? 

Diese und andere Themen sind Inhalte des neuen Podcast „Chancenreich“ vom Koordinierungszentrum Frühe Hilfen – Frühe Chancen der Region Hannover.

Ab jetzt online auf  Hannover.de , dem Familienblog und bei allen bekannten Podcast-Plattformen.

Viel Spaß beim Hören!

Schwangerschaftswegweiser in 11 Sprachen verfügbar

Schwangerschaft, Geburt und auch die erste Zeit nach der Geburt sind ein aufregendes Erlebnis für alle Beteiligten. In dieser Zeit gibt es viele Fragen. Der Schwangerschaftswegweiser soll werdenden Eltern und jungen Familien helfen, viele dieser Fragen zu beantworten.
Er bietet viele Informationen rund um Gesundheit, Beratung, Finanzen, Arbeit, Behörden und liefert konkrete Anlaufstellen.

Hier steht er zum Download in 11 Sprachen, darunter auch ukrainisch, bereit. 

Fraumit Baby auf dem Arm

offene Stillgruppe

Sie sind erst kürzlich nach Hannover gezogen und suchen Kontakt zu anderen Frauen mit Babys? Sie sind schwanger und möchten sich über das Leben mit dem Neugeborenen und über das Stillen Informieren? Sie möchten wissen, warum Ihr Baby nachts häufig aufwacht? Fragen Sie sich, ob Ihr Baby genug Milch bekommt, und woran Sie das erkennen?
Dann sind Sie und Ihr Baby genau richtig in unserer Stillgruppe!
In gemütlicher Atmosphäre tauschen wir uns über die alltäglichen Freuden und Herausforderungen mit unseren Babys aus. Ganz unterschiedliche Themen wie

  • Schlafverhalten der Babys,

  • der richtige Zeitpunkt der Beikosteinführung,

  • alles rund ums Tragen, Tragehilfen,

  • Stillen und Berufstätigkeit,

  • Verreisen mit dem Baby

  • … und vieles mehr
    kommen zur Sprache.

Die offenen Stillgruppen treffen sich aktuell jeden Mittwoch  von 10.00-11.30 und

14.00–15.30 Uhr statt. Geleitet werden die Gruppen von Gaby Jellen und Ursula Eikenberg,

Still- und Laktationsberaterin IBCLC.

Ihre Teilnahme ist kostenlos.

Die Stillhotline/Ambulanz erreicht Ihr unter 0176-15326682 oder 0511-5326682

 

Petition des Hebammenverbandes Niedersachsen


Der Hebammenverband Niedersachsen hat eine wichtige Petition gestartet. Es geht um den Erhalt der wohnortnahen Geburtshilfe, die mehr und mehr in vielen Teilen des Landes in Gefahr ist oder bereits nicht mehr möglich. Dabei ist es so wichtig, dass die schwnageren Frauen und ihre Familien keinen so weiten Weg zur nächsten Klinik haben. 

Bitte zeichnen Sie die Petition mit und teilen Sie den Link.

https://chng.it/KsJBCM2Z2S

Für ausführlichere Informationen lesen Sie hier.
 

Informationen für Eltern: Kinder und der Krieg in der Ukraine

Um Eltern und Fachkräften beim kindgerechten Umgang mit dem Ukraine-Krieg zu unterstützen, hat das Koordinierungszentrum Frühe Hilfen – Frühe Chancen kurzfristig eine digitale Pinnwand oder „Taskcard“ zusammengestellt.

Hier sind Informationen gebündelt und übersichtlich zugänglich.

Die „Taskcard“ wird fortlaufend ergänzt und aktualisiert und ist unter folgendem Link frei zugänglich: https://www.taskcards.de/#/board/a345e913-1fe6-4abc-91bc-c1177f291725/view

Enthalten sind unter anderem Links zu Unterstützungsangeboten der Region Hannover, zu hilfreichen Medienbeiträgen und zu Nachrichtenportalen speziell für Kinder und Jugendliche.

Ebenfalls dabei: Kinderbuch-Empfehlungen zum Thema Krieg, Frieden und Flucht. Wer selbst aktiv werden und Geflüchtete unterstützen möchte, findet dort ebenfalls Informationen zu Anlaufstellen, Sachspenden und aktuellen Regelungen für Geflüchtete.

Infotext Hilfetelefon auf ukrainisch

Hilfetelefon für Schwangere in Not und Hilfeportal www.germany4ukraine.de ist online

Die verschiedenen Rufnummern des Hilfetelefons sind auch in ukrainischer Sprache zu erreichen.

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen 08000-116016

Hilfe-Telefon - Sexueller Missbrauch 0800-2255530

Hilfetelefon - Schwangere in Not 0800-4040020

Zudem gibt es Informationen auf www.germany4ukraine.de.

Als offizielles, staatliches und themenübergreifendes Angebot werden hier Informationen zu Unterkunft, Basisthemen sowie medizinischer Versorgung in Deutschland gebündelt. Die Informationen und Leistungen sind mehrsprachig auf Ukrainisch, Russisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

 

Unter der Seite Archiv finden Sie weitere News.